Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Artikelaktionen

Studie

Studie „Strafrechtlicher Umgang bei HIV/Aids in der Schweiz im Lichte der Anliegen der HIV/Aids-Prävention: Status quo, Reflexion, Folgerungen"

Auftraggeber:
Aids-Hilfe Schweiz AHS
 Finanzierung:

DO Research (DORE)

 Projektteam: Prof. Dr. iur. Kurt Pärli; Peter Mösch Payot, Mlaw, LL.M.
 Dauer: 01.10.2007 bis 30.04.2009

Zielsetzung und Fragestellung der Untersuchung

Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts haben sich die Kenntnisse über das HI-Virus deutlich verändert, insbesondere auch jene über erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten. Die Übertragung des HI-Virus durch ungeschützten Sexualkontakt wird seit Beginn der Infektion strafrechtlich verfolgt. Eine systematische wissenschaftliche Auswertung der bisherigen strafrechtlichen Praxis fand bis anhin nicht statt. Diese erfolgte mit dem Forschungsprojekt. Die strafrechtliche Praxis wurde ausgewertet und die Ergebnisse im Lichte von gesundheitspolitischen und gesundheitsfördernden Zielen reflektiert. Darauf basierend wurden Vorschläge an den Gesetzgeber formuliert.

Navigation